AMAkult_logo präsentiert                

 

 am 05.10.2018 um 20:00 Uhr im Rössle-Saal, Altusried

Karten an der Abendkasse oder im Kartenvorverkauf im Kartenbüro Altusried 

 

„Soultrouble and the Heavy Horns“ ist eine elfköpfige Soul & Funk Combo aus dem schönen Oberallgäu.

Zwei Trompeter, ein Posaunist, zwei Saxophonisten – das sind die Heavy Horns...nur noch wenige Bands leisten sich den Luxus einer fünfköpfigen Horn-Section. Aber wer diese knackigen Bläsersätze einmal Live erlebt hat, wird nie mehr drauf verzichten wollen. Genauso wenig auf die mega-funky Rhythm-Section, die das Fundament des Grooves darstellt, der das beste aus Soul, Funk, Rock und Jazz destilliert und das Publikum mit fettem Sound und funky-Rhythmen in Party-Stimmung bringt.

Bei einem Soultrouble Konzert stehen elf Vollblut-Musiker auf der Bühne, die sich der Soul- und Rock-Musik der Sechziger und Siebziger verschrieben haben: Ein Querschnitt von den furiosen Anfängen des Jazz-Rock bis hin zu den fetten Horn-Sections eines Joe Cockers oder Tom Jones. Dazwischen kommen aber auch Ray Charles, James Brown oder Stevie Wonder nicht zu kurz. Ganz besonders aber die Musik von Tower of Power, die seit über 40 Jahren die Funk-Musik prägen und die Songs von Blood, Sweat & Tears, den Pionieren des Bläser-Rock, liegen dabei im Fokus der Band.

Dass hierbei ein so breit gefächertes Repertoire geboten werden kann, dafür sorgt nicht nur die Besetzung aus hochkarätigen Musikern, sondern auch die Vielseitigkeit der Sänger Simone und Oliver Kammel.

Dabei wird in den Arrangements großer Wert auf die Gleichberechtigung von Gesang und Instrumentalparts gelegt, die neben den hervorragenden solistischen Fähigkeiten der einzelnen Musiker und den originalgetreuen Live-Interpretationen den Höhepunkt der Konzerte bilden.

 

Soultrouble are…

Oliver Kammel, vocals

Simone Kammel, vocals

Matthias Koch, guitar

Bernd Probst, organ and piano

Kurt Hindelang, bass

Wolfgang Rauch, drums

 

The Heavy Horns are…

Simon Specker, alto / tenor sax

Tobias Buhl, tenor / bari sax

Peter Hartmann, lead trumpet

Tobias Gschneidner, trumpet

Thomas Hartmann, bass trombone